Gräser-Lexikon

Kleines Logo Bremer Pflanzen
Das kleine

Gräser Lexikon

Häufige Fragen zu Gräsern, hier in Kürze beantwortet:

Wo ist Deutschlands größte Gräserausstellung?

Im Ammerland im Park der Gärten.

Warum sollen einige Gräser verboten werden?

Generell ist die Anzucht von Gräsern nicht verboten, sie bereichern jeden Garten mit Form- und Farbspielen. Es gibt Gräser, die zu den invasiven Arten gehören wie z.B. die Cortaderia jubata.

Wo wachsen Gräser?

Gräser sind überall auf der Welt zu Hause.

Welche Gräser Familien gibt es?

Poaceae – Süßgräser

Cyperaceae – Riedgrasgewächse

Juncaceae – Binsengewächse

Restionaceae – Restiogewächse

Typhaceae – Rohrkolbengewächse

Was mögen Gräser nicht?

Den falschen Standort, zu wenig Dünger, zu früh zurückgeschnitten werden.

Wann ist die Gräserblüte im Ammerland?

Von Juni bis Dezember.

Kann man Gräser zurückschneiden?

Ja dies sollte nach den drei Eisheiligen im Frühjahr passieren. Dabei beachten 10 bis 20 cm stehen zu lassen.

Wo stehen Gräser am besten?

Dabei kommt es auf die Herkunft des Grases an, ob trocken und sonnig oder feucht und schattig.

Was ist an Gräsern giftig?

Gräser sind generell nicht giftig. Es gibt einige wenige die in Teilen giftig sein können.

Kann man Gräser im März pflanzen?

Ja, Gräser können in der frostfreien Zeit gepflanzt werden.

Was mögen Gräser nicht?

Den falschen Standort, zu wenig Dünger, zu früh zurückgeschnitten werden.